dezentrales Konzept

EINER ÖFFENTLICHEN TRINKWASSERVERSORGUNG


Frisches Trinkwasser

 

Eine dezentrale Trinkwasserver-sorgungsanlage liefert dem Ver-braucher wegen der kurzen Lei-tungswege rund um die Uhr fri-sches Trinkwasser hoher Güte und schont die Grundwasser-vorkommen.

 

Eigener Brunnen

 

Betreiber, die gleichzeitig Nutzer eigener Brunnen sind, wissen, wo ihr Trinkwasser herkommt und haben ein aktives Interesse da-ran, es zu schützen.

 

Blick auf das Riesener Brunnenhaus von Süden
Blick auf das Riesener Brunnenhaus von Süden

Versorgung

Die eigene Versorgung mit fri-schem Trinkwasser erfolgt orts-nah (kurze Leitungswege), kos-tengünstig und leicht kontrol-lierbar. Sie schafft Unabhän-gigkeit gegenüber den Behör-den und konventionellen Was-serwerken bei Wartung, Kon-trolle und bei der Gestaltung der Ausgaben und Einnahmen.

 

vORTEILE

Die Vorteile zusammengefaßt:

 

1. Eine dezentrale Trinkwasser-versorgung liefert dem Ver-braucher wegen der kurzen Lei-tungswege jederzeit frisches Trinkwasser. Lange Standzei-ten des Wasser können da-durch vermieden werden.

 

2. Verbraucher, die einen ei-genen Brunnen betreiben, wis-sen, wo ihr Wasser herkommt. Sie haben deshalb ein hohes Ei-geninteresse daran, ihr Wasser auch durch entsprechende Aus-weisung von Schutzgebieten zu sichern.

 

3. Die Betreiber einer eigenen Trinkwasserversorgung können selbst die notwendigen  Ausga-ben  für Verwaltung, Wartung und Kontrollen über die Ein-nahmen durch den Wasserver-kauf so steuern, daß sie für die Verbraucher immer sozial-verträglich bleiben.

Verein

Nach gründlichen Vergleichen mit allen Organisationsformen, wie beispielsweise Verbänden oder Genossenschaften, bietet ein eingetragener Verein mit der entsprechenden Satzung die größtmögliche Gestal-tungs- und Verwaltungsmög-lichkeit gegenüber den staat-lichen Kontroll- und Aufsichts-behörden. Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit gibt dem Verein eine zusätzliche Sich-erheit, die dadurch erreicht wird, daß über die Arbeit des Vereins regelmäßig berichtet wird und dadurch öffentlich wahrgenommen werden kann.